Mittwoch, 28. November 2012

Operation NullSec - Teil 3 - Black Ops

Als Abschluss unserer PvP-Woche im NullSec hat sich unser PvP-Offizier etwas besonderes ausgedacht. Er selbst nannte es: Operation Champion

Ein paar Scouts erkunden die umliegenden Systeme im NullSec, während die Flotte getarnt auf einem Savespot auf den Sprungbefehl wartet. Sobald ein geeignetes Ziel gefunden wurde erzeugt unsere Sin (Gallente Black Ops) ein Verzerrung, die es uns ermöglicht direkt zum Ziel zu springen. Unsere Opfer sind zumeist völlig überrascht und überfordert.

Nach einem solchen Angriff muss sich die Flotte einen neuen Savespot suchen und die Sin neuen Treibstoff laden. Und das Spiel beginnt von vorne.
Dieses Schmuckstück wird uns mit einem Sprung zu unseren Zielen bringen
"Jump, jump, jump" - Nur die Sin bleibt zurück
Den wohl größten Coup landeten wir gleich zu Beginn, als wir eine Navy Dominix und eine Navy Raven beim ratten erwischen konnten.

"Cyno up" die Sin schließt gleich zur Flotte auf

Wir haben auch noch eine Osprey Navy Issue, eine Ferox, eine Prophecy, noch eine Ferox und ne langweilige Iteron V abgeschossen. Also insgesamt nichts weltbewegendes. Dafür war es sehr einfach lediglich auf den Sprungbefehl zu warten und loszuschießen. Und das alles ohne Verluste.
Viator als mobiles getarntes Treibstoff Depot
In einem Blog von Friends of Harassment gibt es ein schönes Video zu einer Black Ops - Flotte, das ich euch nicht vorenthalten möchte:

 

Den dazugehörigen Beitrag in ihrem Blog findet ihr >>hier<<.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen