Dienstag, 19. August 2014

Mehr Wurmloch-PvP mit dem Hyperionpatch?

Die Einführung einer massenabhängigen Entfernung zum Wurmloch (WH) nach einem Wurmlochsprung ist wohl die umstrittenste Änderung mit der anstehenden Hyperion-Erweiterung. Bisher konnte man nach einem Sprung durch ein Wurmloch idR direkt zurück springen. Mit der masseabhängigen Distanz soll es nun zu mehr PvP an Wurmlöchern kommen.
Könnten bald unsinnig gefährlich werden  - Wurmlöcher
Transporter und dergleichen sollten dank der geplanten Änderungen noch leichtere Beute werden und insbesondere Schlachschiffe, Orcas und Caps sind leichter zu erwischen. Fraglich bleibt, ob die größere Entfernung von Caps, welche für gewöhnlich zum Rollen größerer Wurmlöcher genutzt werden, PvP nennenswert begünstigt oder nicht. Dafür gibt es mehrere denkbare Szenarien.
  • Eine unterlegene Corp kann nun nicht mehr ohne weiteres ein paar Caps nehmen und ein unerwünschtes Wurmloch schließen, was u.a. Belagerungen vereinfacht, aber auch Piloten zum Verlassen des w-Raumes bringen kann.
  • Rage-Rolling, also das wiederholte schließen des statischen Wurmlochs, auf der Suche nach PvP wird deutlich länger dauern. (und war davor schon langwierig)
  • Um Caps zu sichern, kann man, statt zum WH zurück zu eiern (slowboaten), einfach einen weiten Savespot und ein paar Webs benutzen. (Was geradezu nach HICs schreit) 
  • Tarnbare Schiffe sind u.U. kaum noch zu erwischen. Vorher hatte man bspw. bei CovOps und tarnbaren Transportern die Chance, dass sie nach einem Sprung zu nah am Wurmloch waren um sich direkt wieder tarnen zu können. Dieses Problem entfällt nun.
Wenn jemand einem Kampf aus dem Weg gehen will, wird sich das mit Hyperion wohl kaum ändern. Insgesamt werden wohl PvP-starke Corps und jene mit einer kurzen Reaktionszeit am besten dastehen. Ein WH zu bubbeln, um einen Cap auf dem Rückweg von einem Savespot abzufangen ist eine Entscheidung von Sekunden und darf nicht mit "Oh Leute, kommt mal ins TS. Da is was aufm dScan." beginnen.

Ein Großteil des PvPs in Wurmlöchern (meint: Wurmlochsysteme) spielt sich direkt an Wurmlöchern ab. Durch die geplanten Änderungen wäre der Einsatz von Caps noch viel riskanter, da diese sich nicht mehr einfach durch einen Sprung durchs Wurmloch kurzzeitig vor Beschuss retten können, weil sie sonst auf der anderen Seite außerhalb der Sprungreichweite des Wurmlochs festhängen.

Die geplanten Änderungen in ihrer jetzigen Form haben das Zeug zum WH-Töter. Ganz nebenbei ist die massenabhängige Distanz zu Wurmlöchern nach einem Sprung ein unter Wurmlochbewohnern heiß diskutiertes Thema (offizielles EVE Forum).

Link zum offiziellen DevBlog (Link)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen