Freitag, 17. Oktober 2014

Fitting des Monats - Der Epithalbait

Für Planetary Interaction (PI) gibt es derzeit kaum ein besseres Schiff als die Epithal. Mit dem passenden Fitting lässt sie sich auch hervorragend als Bait gebrauchen. Einen Erfolg kann ich schon vorweisen.
Brauchte ziemlich lange zum Anbeißen - mein erster Fang (killmail)
Um ehrlich zu sein, hatte ich schon etwas Lehrgeld zahlen müssen, ehe ich ein anständiges Epithalfitting zusammen hatte. Eine Epithal ganz ohne Fitting fliegen klingt vielleicht auf den ersten Moment ok. Allerdings macht man sich so zu einem sehr leichten Ziel für HighSec Ganks. Und das nicht nur in Gankhubs wie Uedama (killmail), sondern auch in Systemen mit einem hohen Security Status wie Jita (killmail).

In Sachen eHP sollte das unterste Ziel die 3.000 eHP-Marke sein. Das ist zumindest ein Wert, den Gankschiffe wie die Vexor (killmail) oder Thrasher (killmail) für gewöhnlich nicht erreichen. Die zweite Schwelle sind 10.000 eHP. Alles darüber hat gute Chancen ein Tornadosalve zu überleben.

Hinweis: Ich gebe meine Fittings jetzt immer so an, dass ihr sie in eurem "Fitting Management" importieren könnt. Dazu einfach das Fitting hier kopieren (Strg+C) und ingame über "Import from Clipboard" einfügen. Den Fitting Manager findet ihr über Alt+F drückt und dann auf "browse" klickt.

[Epithal, WH-Köder]
Damage Control II
Warp Core Stabilizer I
Warp Core Stabilizer I
Warp Core Equalizer I

Large Shield Extender II
Adaptive Invulnerability Field II
Adaptive Invulnerability Field II
Adaptive Invulnerability Field II

Small Nosferatu II
Small Nosferatu II

Medium Core Defense Field Extender I
Medium Core Defense Field Extender I
Medium Core Defense Field Extender I

Das Fitting kostet etwa 16 Mio. ISK, hat standardmäßig 8k eHP und bereits mit aktiviertem Damage Control über 10k. Man bräuchte also schon mindestens 2-3 Tornados um die im HighSec zu ganken (eHP mit Invuls ~20k). Damit kann man also schonmal Fracht im Wert bis zu 150 Mio. ISK "sorgenfrei" transportieren. Spätestens der zweite NOS macht das fitting capstabil. Gegen afk-Haulern hilft auch dieses Fitting nicht. Die Warp Core Stabilizer sind für den Fall, dass ihr gerade durch ein Wurmloch gesprungen (und natürlich zu weit entfernt zum zurückspringen) seit, oder an einem POCO getackelt werdet. Gegen Interdictoren ist man allerdings machtlos.

Meine eigenen Erfahrungen
Ursprünglich habe ich Epithal und Co gar nicht gefittet. Nach den Änderungen mit Odyssey 1.1 (Patchlog) ließ sich der Frachtraum der nun spezialisierten T1-Transporter nicht mehr sinnvoll vergrößern und alles Andere schien mir für den Fall eines Schiffverlusts rausgeworfenes Geld. Für längere Flüge durch das HighSec bevorzugte ich Inertia Stabiliuer und Nanofiber Internal Structures, um schneller voran zu kommen. Allerdings hat mich ein derart reduziertes Fitting auch schon eine Epithal gekostet (killmail). Mit etwas mehr eHP verlor ich meine nächste Epithal an eine Sabre (killmail). Da hätte mir wohl nur ein anderer Pilote helfen können... wenn ich länger durchgehalten hätte. Mein Maxtank-Fitting mit drei Shield Power Relays in den LowSlots tankt eine Scantengu einge gute Weile. Wenn man allerdings nicht auf seine Polarisierung achtet, bringt einem im WH auch mehr tank nichts (killmail).

Allgemeine Gedanken zu WH-Baits
Im Wurmloch-PvP wird das Killboard eines potentiellen Gegners oft als Informationsquelle genutzt. Dadurch findet man schnell heraus wie groß die Flotten sind mit denen jemand unterwegs ist und welche Schiffe/Fittings verwendet werden. Wenn ihr übrigens eure NOS nicht benutzt, vermeidet ihr es auf der Killmail aufzutauchen. Wenn jemand eine Epithal angreift, gibt es dafür zwei Möglichkeiten. Entweder es wird versucht, die Epithal ohne zusätzlichen Intel anzugreifen, was nur im Sinne eines Baits sein kann und die eigenen Überlebenschancen verbessert, oder der Angreifer bekommt kalte Füße. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass der eigene Bait gegen eines selbst genutz wird, ... aber wer macht sowas schon?

Weiterführende Literatur zu Epithalfittings findet ihr bei nevillesmit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen