Freitag, 15. Januar 2016

Corpmanagement: Bischis Führungsgrundsätze

Die letzten beiden Beiträge habe ich mit fast schon philosophischem Geschreibsel verbracht. Jetzt möchte ich etwas konkreter werden. Meine Führungsgrundsätze und Dinge über die jedes EVE-Management mal nachdenken sollte.

Nachfolgend möchte ich euch zweierlei Dinge aufzeigen. Zum einen möchte ich euch kurz und plakativ erklären nach welchen Grundsätzen ich unsere Corp leite und warum ich das tue. Zum anderen möchte ich euch einen kleinen Ausblick auf die Themen geben über die ich noch schreiben möchte.

Lass dich niemals verarschen
Ok … Jeder macht mal seine Späße und ich denke, als Spieler sollte man das abkönnen. Wir spielen EVE in unserer Freizeit und dazu gehört es Spaß zu haben und zu machen. Sollte dich jedoch jemand immer wieder vorführen oder sogar bescheißen, sei absolut gnadenlos. Ein schlechtgelaunter EVE-Manager ist absolutes Gift für die ganze Corp.

Immer ehrlich sein und ehrliche Antworten geben
Deine Mitspieler folgen dir absolut freiwillig. Sie könnten jederzeit gehen und bleiben trotzdem loyal an deiner Seite. Das Mindeste, was sie damit verdient haben, sind ehrliche Antworten auf ehrliche Fragen.

Kommunikation kurz und bündig
Wenn ihr wollt, dass eure Member eure Mails lesen und verstehen, halltet sie kurz und knapp.

Keine Parallelgesellschaft der Corpleitung
Insbesondere kleinere Corps machen den Fehler, ein zu großes Management bei zu kleiner Linememberzahl zu haben. Als Resultat fühlen sich viele Member ausgeschlossen und wandern ab. Ein gesundes Verhältnis sind 10-20% Leadershipanteil (bezogen auf die Gesamtmemberzahl).

Flache Hierarchie
Kommandoebenen sind überflüssig. Wenn eure Corp nicht gerade aus 300 Leuten besteht, darf alles schön flach sein. Maximal eine Zwischenebene.

Kein SRP
Ship Reimbursement Programme sind in gewisser Maßen eine Art Bezahlung. Nach Motivationstheorien (extrinsische und intrinsische Motivation) ist es schlecht Personen für etwas zu bezahlen, das sie eh freiwillig tun. Mir ist klar, dass es im 0.0 aufgrund von Doktrinen oftmals nicht ohne SRP geht. Aber im LowSec fahren wir ganz gut ohne.

Möglichst wenig Regeln bis hin zu keine Regeln
Hierzu habe ich mich schon im Beitrag 'I am the Law' geäußert.

Trust no one

Paranoia in EVE ist keine Geisteskrankheit sondern eine Lebensweisheit. Sei so paranoid wie es nur geht. Traue niemandem. Jedes Member muss ohne 24h Timer aus der Corp gekickt werden können. Halte Rechte auf ein nötiges Minimum beschränkt. Gebe Direktorenstatus nur an Leute deines ABSOLUTEN Vertrauens raus. Das bedeutet du kennst sie persönlich im RL, weist wo sie wohnen und hast maximal eine Stunde Anfahrtszeit.

Immer eine zweite Chance geben
Member kommen und gehen. Sofern ihr sie nicht im Streit gekickt habt, solltet ihr ihnen immer eine zweite Chance geben.

Du hast EVE nicht gewonnen! Hör auf die Entscheidungen deiner Berater!
Du bist nicht mal halb so schlau wie du denkst. Es gibt so viele Aspekte in EVE, dass kein Mensch sie alle allein beherrschen kann. Du hast Leuten das POS-Management oder die Logistik in die Hand gegeben? Dann höre auch auf sie und lass dich von ihnen beraten.

Die Corp gehört dir nicht
Viele CEOs sprechen leichtfertig von „Meiner Corp“. Das Problem ist … Es gibt „Meine Corp“ nicht. Egal ob Corp, Gilde, Clan oder sonst was … solche Konstrukte sind immer ein Produkt einer ganzen Spielergemeinschaft und nicht einer einzelnen Person. Als EVE-Manager solltest du immer zum Wohl der Gemeinschaft handeln und niemals nur zu deinem eigenen.

Stehe zu deinem Wort!
Du gibst jemand dein Wort? Dann stehe dazu. Insbesondere wenn es ein Corp-Member ist.

Frage niemals jemanden nach seiner Meinung, wenn sie dich nicht interessiert.
Wenn du jemanden nach seiner Meinung fragst und es dann doch anders machst, wird er enttäuscht sein. Wenn du ihn nicht nach seiner Meinung fragst, wird er eher sagen „Das hätte ich zwar jetzt anders gemacht … aber ok …“ . Wenn du dich eh schon festgelegt hast, dann frage nicht erst andere Leute nach ihrer Meinung. Das schafft nur Unmut. (Das ist kein Freischein, generell auf die Meinungen und Gefühle deiner Corpmember zu scheißen!)

Think twice
Bevor du eine Entscheidung triffst, schlafe darüber. Insbesondere wenn es ums Kicken von Leuten geht. Alles immer in Ruhe überdenken.

Oben hatte ich versprochen noch eine kleine Liste mit Themen zu hinterlegen über die ich noch schreiben möchte. Sollte ihr Wünsche mit Themen haben auf die ich nochmal besonders eingehen soll, haut sie ruhig in die Kommentare. Ich nehme sie gerne auf.
  • Die Wachstumsstufen einer Corp. Wie bekomme ich das Baby großgezogen?
  • Verschiedene Organisationsprinzipien und Strukturen.
  • Maslow und wie er uns hilft Grundsatzentscheidungen zu treffen.
  • Warum man sich nicht vor Entscheidungen drücken darf.
  • Handwerkszeug einer Corpleitung: Mein Freund Excel.
  • Wann ist ein Corpmanagement effektiv?
  • Motivationstheorien und EVE. Wie halte ich meine Spieler bei Laune?
  • Wie beteilige ich Member an Corpentscheidungen ohne die Kontrolle abzugeben?
  • Recruiting. Wie macht man das richtig?
  • Kicking with style. Warum man den Schlussakt nicht versauen sollte.
  • Willkommenskultur einer Corp.
  • Tod den Karteileichen! Aktivitätszahlen hochhalten, mit System.

Aufgrund der Natur dieses Artikels kann ich heute mal nicht schreiben, was wir daraus gelernt haben. Ich denke jede Teilüberschrift steht ein bisschen für sich. Solltet ihr Fragen, Anregungen oder Kritiken haben, lasst es gerne in den Kommentaren krachen. Auch wenn ihr die Dinge ganz anders seht, lasse ich mich gerne überraschen. Insbesondere über Vorschläge für zukünftige Artikel würde ich mich sehr freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen