Mittwoch, 9. März 2016

Was ist besser? Skillinjektoren oder multiples Charaktertraining?

Der Skillhandel hat anfänglich die Gemüter erhitzt. Inzwischen ist die Skepsis einem wahren Goldrausch gewichen. Doch in welchen Fällen lohnt es sich auf multiples Charaktertraining zu setzen? In welchen Fällen kommt wie man schneller oder günstiger ans Ziel?
Mit der Einführung von Skillinjektoren ändert sich in EVE einiges. Adapt or die!
Kurze Erklärung
Genaue Details über die Verwendung von Skillinjektoren findet ihr in meinem Beitrag "Handel mit Skillpunkten - Was erwartet uns?". Nur soviel: Wer sich einen Injektor besorgt bekommt, abhängig von seiner eigenen Menge an Skillpunkten (SP), nur einen Bruchteil der SP aus dem Injektor gutgeschrieben.
  • < 5 Mio eigene Skillpunkte = 500.000 Skillpunkte pro Injektor (100%)
  • 5-50 Mio eigene Skillpunkte = 400.000 Skillpunkte pro Injektor (80%)
  • 50-80 Mio eigene Skillpunkte = 300.000 Skillpunkte pro Injektor (60%)
  • > 80 Mio eigene Skillpunkte = 150.000 Skillpunkte pro Injektor (30%)
Was bringt ein Monat Skillzzeit an Skillpunkten?
Die Menge an Skillpunkten (SP) berechnet sich gemäß:
Skillpunkte pro Minute = Primärattribut + Sekundärattribut/2
So bekommt man, je nach Remap und Attributsimplantaten, 1,1 bis 1,9 Mio. Skillpunkten pro Monat. Bei aktuell etwa 1,2 Mrd. ISK pro PLEX macht das grob 1 Mrd. ISK für 1 Mio. Skillpunkte. Das entspricht ziemlich genau zwei Skillinjektoren mit je 500k SP. Also zumindest bei Charakteren unter 5 Mio. SP kann man sich die Skillzeit sparen und mit Skillinjektoren abkürzen. Das macht das Erstellen von Alts doch gleich viel spannender.

Atributsimplantate und Skillinjektoren
Nutzt man 5er Attributsimplantate, dann erhält man monatlich 300k SP zusätzlich. Verrechnet man das mit den Kosten für einen Skillextraktor, könnte man die zusätzlichen SP durch die Attributsimplantate jeden Monat für etwa 216 Mio. ISK verkaufen. Witziger Weise sind das in etwa die Kosten für zwei 5er Implantate. Das führt zum nächsten Gedanken.

Kann man sich seine PLEX mit SP leisten?
Verkauft man seine monatlichen SP als Skillinjektoren, dann erhält man für 1,9 Mio. SP, abzüglich der Kosten für die Skillextraktoren, 1,3 Mrd. ISK dafür. Bei aktuell 1,2 Mrd. ISK ist das doch mal ein interessantes Geschäftsmodell. Ich vermute, dass die Differenz mit der Zeit noch kleiner wird.

Reicht mein Skillinjektor für meinen Wunschskill?
Wir wissen wieviele Skillpunkte wir pro Injektor bekommen. Wieviele brauchen wir aber, um einen bestimmten Skill zu lernen? Jedes Level braucht eine zunehmende Menge an Skillpunkten:
  • Level 1 - 250
  • Level 2 - 1.415
  • Level 3 - 8.000
  • Level 4 - 45.255
  • Level 5 - 256.000
Die entsprechende Zahl wird mit dem jeweiligen Multiplikator des Skills verrechnet.

Überschüssige ISK oder unnütze Skills?
Ich sehe, aufgrund des veralteten und unflexiblen Attributssystems, die Vorzüge, einen bestimmten Skill ohne Remappen lernen zu können. Mit den Skillinjektoren geht das ja sogar noch ohne die eigentliche Trainingszeit. Ebenso lassen sich so umgekehrt nutzlose Skills gegen andere austauschen oder verkaufen.

Auf Reddit gibt es eine interessante Diskussion von Spielern, die wie Süchtige ihr gesamtes Hab und Gut für Skillinjektoren verhöckert haben. Mir stellt sich da ganz schnell die Frage nach dem Sinn. Was ist wohl nützlicher? Überschüssige ISK oder nutzlos investierte Skillpunkte?

Skillpunkthandel in EVE von Darkblad
Geld regiert die Welt von Kolbrabe
Skill Training in der EVElopedia
Multiple Character Training als DevBlog

Kommentare:

  1. Betreibt man Melkkühe - also mit den maximal möglichen 2.700 Skillpunkten/Stunde Skills trainierende Charaktere - kommt man für 30 Tage (PLEX Laufzeit) nach Absaugen und Verkauf der angesammelten SP schon ein ansehnliches Sümmchen.

    So betrachtet finanziert der Charakter seinen Account/Multiple Char Training PLEX und es bleiben sogar ISK übrig.

    Bei der Berechnung berücksichtige ich nicht die Abstufung von 500.000 SP für den einzelnen SEx, was aber auf Dauer nicht relevant ist.

    Der Evelopedia Link gefällt mir ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatte ich den Artikel geschrieben als EVElopedia noch nicht offline war.

      Neulich habe ich meine zwei PI-Alts gemolken, um schnell an die nötigen SP für Caldari-Frig V zu kommen. Ich wollte an dem abend beim Corp-Roam Logi fliegen. Dummerweise hatte ich vergessen, das man nicht 500k gut geschrieben bekommt, wenn man bereits 90 Mio SP hat. Mein Dummes Gesicht hätte ich selbst gerne gesehen als die SP nciht ausreichten und ich einen weiteren Skillextraktor kaufen musste...

      Löschen