Sonntag, 26. Juni 2016

[Bloggerecho #5] Wahrer Reichtum

Das aktuelle Bloggerecho ist mit dem Thema "Wahrer Reichtum" beinahe philosophisch angehaucht. Lasst mich euch meine Bücher offenlegen, erklären woher die ganzen ISKies kommen, was ich damit vor habe und natürlich ein wenig ... philosophieren.
Für mich ein Maß meines Wohlstands: Der aktuelle PLEXpreis
Wie reich bin ich eigentlich?
Lasst uns gleich mit der spannendsten Frage beginnen. Zumindest ich für meinen Teil fand es schon immer unglaublich interessant wieviel andere Kapselpiloten denn so besitzen. Laut jEveAssets besitzen meine drei Charaktere zusammen derzeit 68,3 Mrd. ISK, 17,9 Mrd. liegen davon in Form von schönen harten ISK auf meinen Konten. Interessanter Weise ist das mehr als unser bekannter Handelmagnat Mr. Tibbers besitzt. Der einzige Hacken an meinem vermeintlichen Wohlstand ist der geringe Anteil an baren ISK. So haben Mr. Tibbers und Exanos zwar weniger, dafür haben sie allerdings deutlich mehr auf dem Konto. Ganz ehrlich gesagt fühlt sich ein hocher Kontostand auch iwie besser an als zu wissen, dass man ganz viel wertvolles Zeug auf den Stationen New Edens rumliegen hat.

Was mache ich mit meine ISK?
Traditionell habe ich mit meinen ISK immer gar nichts gemacht. Klingt sehr unspannend und ist es auch. Als ich zu Beginn meines Kapselpilotendaseins im Wurmloch landete, hatte ich schlicht nicht die Möglichkeiten teurere Schiffe zu fliegen. Also hat sich da immer mehr angesammelt. Und auch mein kleiner Abstecher ins NullSec war finanziell wenig risikoreich. Überall gab es SRP. Letztendlich habe ich einen Großteil meiner Finanzen dann in PLEXE angelegt und nenne mein Fort Knox "PLEX-Bunker". Dumm nur, dass ich für meine 35 PLEXe bisher 33,8 Mrd. ausgegeben habe und sie aktuell nur noch etwa 32,7 Mrd. wert sind.

Woher stammt mein Reichtum?
Mission Running, Planetary Interaction (NullSec, Wurmloch) Sleepern, Ninjahuffing, Data und Relic Sites, Empire Epic Arcs, Anomalien, Eskalationen, Datacores, FW Missionen und sicherlich noch einiges anderes. Aktuell sind es Missionen im Factional Warfare, die ich alle paar Wochen mal fliegen, etwas Planetenwirtschaft und vereinzelt Missionen im HighSec.

Was ist wahrer Reichtum für mich?
Finanzieller Wohlstand in EVE ist für mich der Zustand alles machen zu können worauf man Lust hat ohne sich großartig mit der Frage der ensprechenden Finanzierung quälen zu müssen. Einfach ein Schiff im LowSec (für Jitapreis +20%) kaufen und losfliegen oder teurere Schiffe ersetzen können ohne dafür erst Geld zusammenkratzen zu müssen. Auch nicht spielen müssen, um sein Spiel zu finanzieren finde ich wichtig und befreiend. Ich habe keine Lust "farmen" zu müssen, damit ich meine monaliche Spielzeit erwirtschaftet bekomme.

Fässt man den Wohlstandsbegriff etwas weiter, kommen wir sehr schnell zu Dingen, die sich nicht mit ISK aufwiegen lassen. Eine tolle Corp, klasse Content in Form von regelmäßigen PvP-Flotten und ein Spiel, das einem so viele Möglichkeiten ausweist, dass man immer etwas neues findet, das man ausprobieren will. Communityevents wie das Fanfest oder die G-Fleet in Düsseldorf. Fanprojekte wie Eveblogs.de oder das Bloggerecho, jede Menge coole yt-Videos und Leute mit denen es Spaß macht sich über das Spiel auszutauschen.

All diese Dinge machen EVE Online zu einem gefühlt wertvollen Teil meiner Freizeit.

1 Kommentar:

  1. Ich bin übrigens mittlerweile wieder bei 76 Mrd. Ein paar ergiebige Verkäufe sei dank. ;-)

    AntwortenLöschen