Freitag, 16. November 2012

Operation Nullsec - Eine Woche PvP im 0.0 - Teil 1

Das Leben im Wurmloch kann, auch wenn es viele Möglichkeiten bietet, eintönig werden. Um für etwas Abwechslung zu sorgen hatte unser PvP-Offizier die letzte Woche zum Nullsec-PvP aufgerufen und alle Interessierten waren eingeladen.
t3 Sniping-Schlachtkreuzer auf dem Weg ins Nullsec

Der erste Roam an dem ich teilgenommen habe bestand aus long range tier3 Schlachtkreuzern (Sniper) und ein paar support und intel (Aufklärung) Schiffen. Mit meiner Nemesis (covert ops) war ich dann also zum Gatehocken und Gegneransagen berufen. In Konsequenz bin ich auf keiner Killmail dabei. Besonderheit war, dass es vorgegebene Fittings mit Passive Targetern gab - Fragt mich nicht wofür.


Wir haben acht Schiffe abgeschossen und zwei verloren. Das ist zwar, wenn man die ISK betrachtet, nicht sonderlich überragend, aber wir sind zum Spaß haben losgezogen - und waren erfolgreich.

Nach unserem Beitritt zur Test-Community ist eben auch der bessere Nullsec-Zugang eine neue Möglichkeit um mal etwas Abwechslung zu haben. Vielleicht zeigen die Jungs uns ja mal, wie richtig (großes) Nullsec PvP läuft.

Hier geht es zu Teil II (Link)

Update 17.01.2013 - Link eingefügt

1 Kommentar:

  1. Willkommen bei Test, bzw der HBC. Bei eurem Standing müsstet ihr eigentlich Jabber und Flotten Zugang haben, vielleicht fliegt man ja mal zusammen.

    Passiv Targeter auf Sniper / Alpha Schiffen finde ich gar keine schlechte Idee.

    Wenn man gegen eine Alpha Flotte kämpft ist es wichtig sobald man aufgeschaltet ist (Yellow Boxed) schon nach Schild/Panzerung zu broadcasten bzw in den Warp zu gehen denn wenn man das erst macht wenn Schaden ankommt ist es zu spät, da man fast sofort Platzt. Da man durch den Passiv Targeter nicht sieht, dass man aufgeschaltet wurde entfällt dieser Vorteil und man platzt einfach sofort.

    AntwortenLöschen