Sonntag, 2. Dezember 2012

Taktik der verbrannten Erde - Operation Bathurst

Russen sind in EVE berühmt berüchtgt. Von "Leg dich nicht mit den Russen an!" bis "Spielverderber" gibt es alles Mögliche was man so zu hören bekommt. Als neulich ein paar Freunde bei der Invasion eines von Russen beheimateten Wurmlochs zur Unterstützung einluden, flog ich sofort los 
- und erlebte die speziellen Eigenarten der russischen Spieltaktik hautnah.
Russentaktik: Selbstzerstörung aller Schiffe bevor der RF-Timer ausläuft
Als ich den Eingang erreichte wurde ich von einem befreundeten Piloten empfangen der mir alle notwendigen Bookmarks abwarf. Im eigentlichen Wurmloch angekommen war ich von der Wurmlochkontrolle ganz begeistert. Der einzige Ausgang war kritisch (Masse, also keine Verstärkung für die Opfer), einge eigene POS als Operationsbasis war eingerichtet und dutzende Piloten, u.a. Moros, Archon warteten auf den Einsatzbefehl - also das Auslaufen des Reinforce-Timers.
Gesprengte Orca im Vordergrund
Bei einer POS, die ich mir anschaute, wurde mir gleich ganz anders. Im TS war ich noch leicht verwirrt, weil ich erstens den Sinn und zweitens das ganze Ausmaß nicht begriff. Die Opfer hatten angefangen ihre sämtlichen Schiffe zu "SDen" (Selbstzerstörung, self destruct, SD) und in ihren 3 Schiffshangars hatten sie so einige Perlen, die sie ohne zu zögern in die Luft jagdten: Thanatos (siehe Bild), Revelation, Chimera, Bhaalgorn, 2 Orcas und dutzendende andere Schiffe.

Alles flog nach einem 120-Sekunken-Countdown in die Luft
"Celestrias > all ships SD HAHAHA" - Zitat eines Russen

In der Wartezeit und dem Bewusstsein, dass nicht viel übrig bleiben würde wogegen man kämpfen könnte, gab es unter der Kategorie "What our siege targets must be thinking" folgende Interpretation der russischen Denkweise:

I'M WINNING, BECAUSE YOU DON'T GET KILLMAILS

Also ich konnte mir das alls nicht bis zum Ende anschauen und bin dann wieder ins heimische WH zurückgekehrt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen