Freitag, 16. August 2013

Gehalt für CEO und "Direxe" - im Wurmloch

Die Sandbox von EVE Online hat auch ihre Schattenseite. Im Gegensatz zu Jahrmarkt MMORPGs muss alles auf Corporation/Allianz-Ebene von Spielern organisiert werden. Das kostet mitunter mehr Zeit als die betroffenen selber online sind - Brauchen wir Gehälter für CEOs und Offiziere?
Etwas großes in EVE aufzubauen bedarf auch großer Leistungen
Bei kleineren Corps (mit evlt. vielen Alts) ist die Leitung meist übersichtlich. Man hat eine überschaubare Truppe von Leuten, konzentriert sich auf ein paar Spielelemente (z.B. LS PvP, T1-Kreuzer-Roaming, L4 Missionrunning). Mit Glück ist man Teil einer Allianz, die den Spielern weitere Möglichkeiten bietet. Auch die laufenden Kosten sind überschaubar.

Wenn die Zahl der Piloten aber über den "Wir sind eine große Familie"- Rahmen steigt, und die Corp ihren Mitgliedern vielfältigere Möglichkeiten biten möchte, dann wird es aufwändig. Gerne bieten Corps die Möglichkeit in Wurmlöcher oder NullSec vorzudringen, leisten sich ein gutes Schiffsersatzprogramm (SRP) oder produzieren sogar selber im großen Stil. So wird schnell die Leistung eines einzelnen oder einiger weniger Überschritten.

Wenn man nun für eine Corp einige Offiziere hat, welche dem CEO zur Seite stehen und selber für spezielle Aufgaben zuständig sind, wie hält man den Laden am Laufen, ohne das die Leute dann iwann überfordert hinwerfen?
Meine Aufgaben innerhalb der Corp sind eher logistischer Natur
Für mich gibt es da zwei Komponenten. Die erste ist die klare und deutliche Zuständigkeit von Offizieren. Ich bin z.B. für die Produktion von Treibstoff für unsere Kontrolltürme im Wurmloch zuständig. Dafür muss ich die nötigen Materialien (aus dem Ice-mining) über eine geeignete Verbindung ins Wurmloch transportieren und dann die Blöcke produzieren. Beim Transport helfen mir gerade aktive Piloten. Das ist eine sehr überschaubare Aufgabe, aber sie ist wichtig. und bei rund 20 POSen kann das ganze auch schon umfangreicher werden.

Die zweite Komponente ist ein gewisser Ausgleich für die erbrachte Leistung und investierte Spielzeit. In einer großen Corp ist niemand auf Dauer glücklich einen Großteil  seiner Zeit für die Corp zu arbeiten und zuzusehen, wie der eigene Kontostand fragt, ob es bei EVE auf einen Dispo gibt, während andere sich einloggen, etwas sleepern, PvP machen und dann wieder weg sind. In einer kleinen Corp kann das bei überschaubarem Aufwand durch Anerkennung geschehen. Bei größeren allerdings sollte es einen finanziellen Ausgleich geben.

Die Finanzierung ist ein anderes Thema. Ich bekommen für meine Tätigkeiten derzeit 200 Mio ISK monatlich von der Corp.


Hinweis: Dieser Post ist eine Antwort auf den Post "Gehalt für CEO & Direxe?" von Neovenator.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen