Donnerstag, 21. August 2014

Ninjahuffing - Gasabbau im Wurmloch

Gasabbau in Wurmlöchern ist ein zweischneidiges Schwert. Entweder sind die Sleeper der Site schwach und das Gas wertlos oder man muss richtig dicke Geschütze auffahren um an die wertvollen Gase zu gelangen. Wer die Sleeper ignoriert und ein paar kleine Abstriche beim Gesamtverdienst hinnimmt, kann dennoch schnell viel ISK machen.
Venture - Outer Ring Excavations (ORE) landete mit diesem Schiff einen Verkaufsschlager (Bild: http://leiharper.wordpress.com/)
 Achtung: Die Gaspreise sind durch die neuen T3 Zerstörer massiv angestiegen. Infos findet ihr unter:
Gaspreisexplosion dank T3 Zerstörern


Was ist Ninjahuffing?
Ninjahuffing beschreibt den Gasabbau in einer Wurmlochsite bevor die jeweiligen Sleeper auftauschen. 
Dafür hat man, bis die Sleeper kommen, maximal 20 min Zeit.

Bei allen Betrachtungen gehen wir immer von 160 m³ Gas pro Minute aus, die ihr mit guten Skills aus der Venture rausholen könnt. Da können selbst Neulinge in EVE mit wenig Aufwand mitmischen. Aber ohne T2 Harvester braucht hier keiner mit Ninjahuffing anfangen!
Spieglein, Spieglein and der Wand. Welches Gas ist das wertvollste im ganzen Land?
Alle Gassites beherbergen je zwei unterschiedliche Gase. Als erstes vernachlässigen wir beim Ninjahuffing jenes Gas, welches am wenigsten ISK/m³ liefert. Dafür habe ich euch mal eine kleine Tabelle mit den aktuellen Marktdaten aus Jita gezaubert.

Das Spannende am Ninjahuffing sind nicht die 32 bis 128 Mio ISK pro Stunde, die man im wRaum damit verdienen kann, sondern das tolle Risiko-zu-Einsatz-Verhältnis (risk-reward). Eine Venture kostet gefitted vllt. 5 Mio ISK und teure Implantate sollte man in Wurmlöchern eh nicht nutzen. Hinzu kommt die Möglichkeit schnell und allein ein paar ISK zu verdienen, was für gewöhnlich entweder schwieriger oder mit deutlich höherem finanziellen Aufwand verbunden ist.


Aber wer ist schon immer allein?
Mit 10 Mann eine Instrumental Site ausräumen. Das wär doch mal was!
Ninjahuffing im Mob - Die Masse machts
Pro Venture lassen sich innerhalb der Zeit bis zum Erscheinen der Sleeper problemlos 3.000 m³ Gas abbauen. Man braucht also nicht zurück fliegen oder jet-can Harvesting zu betreiben. Wenn man allerdings eine Site mit mehr als 3.000 m³ ninjahuffbarem (das soll ein Adjektiv sein) Gas hat, hilft nur eines: Bring Freunde mit!

Einen (kleinen) Vorteil gegenüber getarnten Angreifern könnt ihr erlangen, indem ihr euch in die Mitte der Wolke, die ihr abbaut, stellt. Wenn sich ein getarntes Schiff anschleicht, ist es gut möglich, dass es vorzeitig durch die Wolke enttarnt wird und ihr etwas mehr Zeit zum wegfliegen habt.

Zur grundlegenden Lektüre kann ich den Uniwikieartikel "Gas in w-space" empfehlen.
Wer im deutschen Client spielt und mit den englischen Namen der Gassites überfordert ist, kann bei Schidlwall.info nachschlagen.

Weitere Infos findet ihr in meinem Beitrag Ninjahuffing - Ein Erfahrungsbericht

Tl;dr
Um das Maximum herauszuholen sucht nach Vital und Intrumentals Gas Sites in C5/C6 Wurmlöchern. Konzentriert euch stets auf C320 und verzieht euch, sobald Sleeper auftauchen.

Update - 16.12.2014 - Erfahrungsbericht verlinkt
Update - 02.12.2014 - Preisänderung mit Einführung der T3 Zerstörer (Infos)
Update - 28.08.2014 - Hinweis zum Enttarnen von Feinden an Gaswolken ergänzt
Update - 25.08.2014 - Tl;dr hinzugefügt
Update - 22.08.2014 - Die Ordinary Site hat Sentry Guns - nicht reinfliegen! (Tabelle korrigiert)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen